Mobbings(präventions)beratung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Mit Beginn des Kalenderjahres 2021 erfolgten die Neubestellungen der Mobbing(präventions)beraterIinnen des Bundes durch den Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Im Burgenland wurden an der Bildungsdirektion für Burgenland Andrea Szklenar und Marietta Mager sowie an der Pädagogischen Hochschule Burgenland Daniela Plohovits-Kittelmann, Elisabeth Muik und Florian Wallner für eine Dauer von drei Jahren bestellt.

Mobbing(präventions)beratung zur Sicherung eines förderlichen Arbeitsumfelds

Hintergrund dieser beratenden Profession im Bundesdienst ist die Förderung eines respektvollen, wertschätzenden Miteinanders als eine wesentliche Grundlage gelingender Zusammenarbeit, die jede erfolgreiche Organisation auszeichnet. Mobbing stellt hierfür eine schwerwiegende Störung dar, schafft ein stressbelastetes und entwürdigendes Arbeitsumfeld und ist häufig mit langfristigen negativen körperlichen bzw. psychosozialen Folgen für die Betroffenen verbunden.

Im Jahr 2017 hat das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung daher für den Personalverantwortungsbereich des Ressorts im Rahmen seiner Mobbingpräventionsstrategie Strukturen zur Prävention und Bearbeitung von Mobbingverdachtsfällen im Bundesdienst geschaffen. Die Mobbing(präventions)beraterInnen unterstützen unmittelbar betroffene Bedienstete von Bundesschulen, Bildungsverwaltung, Pädagogischen Hochschulen und anderen direkt nachgeordneten Dienststellen des BMBWF in Mobbingverdachtsfällen.

Beratungsleistungen der Mobbing(präventions)beraterInnen

Die Beratung des burgenländischen Teams der Mobbing(präventions)berater_innen erfolgt auf zwei Ebenen:

  1. Personenbezogene Beratung
    Die personenbezogenen Beraterinnen Marietta Mager, Daniela Plohovits-Kittelmann und Andrea Szklenar sind die ersten Ansprechpersonen für die Klärung eines Mobbingverdachts für Einzelpersonen. Sie sind ausschließlich für die einbringende Person zuständig und beraten diese im weiteren Verlauf des Prozesses. Sie stehen für Bundesbedienstete im Bildungsbereich zur Verfügung, die sich mit einem diesbezüglichen Anliegen beraten lassen möchten.Ihr Beratungsangebot umfasst die Abklärung des Mobbingverdachts und die Beratung bzw. Begleitung der betroffenen Person.
  2. Organisationsberatung
    Die organisationsbezogenen Berater_innen Elisabeth Muik, Andrea Szklenar und Florian Wallner stehen für die Beratung von Führungskräften zur Verfügung, in deren Verantwortungsbereich ein konkreter Mobbingverdacht bekannt wird. In ihren Aufgabenbereich fällt die Beratung bezüglich Abklärung und Umsetzung möglicher Maßnahmen zur konstruktiven und würdewahrenden Bearbeitung von Mobbingverdachtsfällen in der jeweiligen Organisation. Sie beraten auch im Hinblick auf mögliche Organisationsentwicklungsprozesse zur Implementierung bzw. Stärkung präventiver Maßnahmen in der Organisation.

Da die Mobbing(präventions)berater_innen als Expert_innen in Beratung und Vermittlung außerhalb der dienstlichen Hierarchie agieren, haben ihnen in dieser Rolle Dienstvorgesetzte keine Aufträge zu erteilen oder Auskünfte abzuverlangen. Die Mobbing(präventions)berater_innen haben darüber hinaus Stillschweigen über die Informationen und Vorkommnisse, persönliche Daten und Gespräche zu wahren (Vertraulichkeit).

Kontakt & weitere Informationen

Mag.a Andrea Maria Szklenar

Personenbezogene Mobbing(präventions)beraterin, Organisationsbezogene Mobbing(präventions)beraterin

Schulpsychologin

Kontakt:

E-Mail: andrea.szklenar(at)bildung-bgld.gv.at
Telefonnummer: +436648563168
Organisation, Funktion: Bildungsdirektion Burgenland, Schulpsychologie-Bildungsberatung Oberwart

Kurzes Profil:

Schulpsychologin; Klinische und Gesundheitspsychologin, Supervisorin, Psychotherapeutin (Existenzanalyse)

Mag.a Marietta Mager

Personenbezogene Mobbing(präventions)beraterin

Schulpsychologin

Kontakt:

E-Mail: marietta.mager@bildung-bgld.gv.at
Telefonnummer: +436648563159
Organisation, Funktion: Bildungsdirektion für Burgenland, Schulpsychologie

Kurzes Profil:

Schulpsychologin; Klinische- und Gesundheitspsychologin

Mag.a Elisabeth Muik

Organisationsbezogene Mobbing(präventions)beraterin

Hochschullehrerin, Coach

Kontakt:

E-Mail: elisabeth.muik(at)ph-burgenland.at
Telefonnummer: +436765013729
Organisation, Funktion: PH Burgenland, Vertragshochschullehrperson

Kurzes Profil:

Hochschullehrerin der PH Burgenland, Lehrende an der FH Burgenland, Psychologin/Pädagogin/Coach, eigene Beratungsfirma, Schwerpunktthemen: Kommunikation, Teamentwicklung, Führungskräftetrainings/Leadership

Mag.a Daniela Plohovits – Kittelmann

Personenbezogene Mobbing(präventions)beraterin

Klinische- und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (SF)

Kontakt:

E-Mail: daniela.plohovits(at)kabelplus.at
Telefonnummer: +436642704367
Organisation, Funktion: PH Burgenland, Vertragshochschullehrperson

Kurzes Profil:

Zusatzausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sowie in Psychodynamische Imaginative Traumatherapie (PITT), Fall- und Team-Supervision, Vortragstätigkeit

MMag. Florian Wallner

Organisationsbezogener Mobbing(präventions)berater

Bundeslehrer, Mediator, Organisationsberater

Kontakt:

E-Mail: florian.wallner(at)ph-burgenland.at
Telefonnummer: +436763789970
Organisation, Funktion: Pädagogische Hochschule Burgenland; Bundeslehrer in Mitverwendung

Kurzes Profil:

Wirtschaftspädagoge, eingetragener Mediator, Lehr-Mediator, zertifizierter Konflikt- & Mobbingberater, Unternehmens- & Organisationsberater